Abwassertank mit Siphon

Abwassertank im Wohnmobil stinkt - Gründe & Abhilfe gegen schlechte Gerüche

Vielen Wohnmobilisten kennen es: unangenehme Gerüche im Wohnmobil können schnell so extrem werden, dass sie als sehr störend empfunden werden. In diesem Artikel zeigen wir die Gründe auf und stellen Maßnahmen vor, die man gegen den Gestank aus dem Abwassertank (Grauwassertank) ergreifen kann.

Warum stinkt es?

Die Ursache des Gestanks ist oftmals der Grauwassertank des Wohnmobils. Gerade bei sommerlichen Temperaturen entwickeln sich durch Mikroorganismen schnell unangenehme Ausgasungen. In Häusern und Wohnungen werden gegen diesen Geruch Siphons verbaut, die durch eine "Wasserbarriere" den Geruch zurückhalten.

Auch Wohnmobile verfügen über "kleine Siphons", die durch ihre Größe deutlich weniger effektiv arbeiten.

Der kleine Siphon im Wohnmobil

Gründe, warum der Siphon im Wohnmobil nicht richtig "arbeitet":
  • Wasser im Siphon verdampft: durch Verdunstung des Wassers ist der Siphon oftmals leer, daher wird kein Geruch zurückgehalten.
  • Wasser im Siphon rausgesaugt durch den Grauwassertank: Während der Fahrt kann es durch das “Hin- und Herschwappen” des Wassers im Grauwassertank zu Unterdruck kommen. Das Wasser aus dem Siphon wird dann in den Grauwassertank gesaugt.
  • Gerüche werden durch Unterdruck im Fahrzeug angesaugt: Wenn während der Fahrt Fenster / Dachfenster offen sind, entsteht im Wohnmobil ein Unterdruck. Dieser Unterdruck zieht die Gerüche aus dem Grauwassertank in das Wohnmobil.

Was tun gegen den Gestank?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Gerüche in der Entstehung zu unterbinden:
  • DanKlorix in den Abfluss: Schnell und günstig ist die Anwendung von Danklorix (Reiniger mit Chlor). Dieser sollte in sämtliche Abflüsse (Spüle, Waschbecken, Dusche) in kleiner Dosis (eine Tasse) gegeben werden. So werden die Abflüsse, Schläuche oder der Grauwassertank desinfiziert und die Entstehung der Gerüche wird reduziert.
  • Spüli in den Abfluss: Etwas schonender als die Anwendung von Chlor ist die Nutzung von Spülmittel. Es sollten mehrere Tropfen pro Abfluss eingefüllt werden und mit Wasser kräftig nachgespült werden. Hersteller wie beispielsweise Hymer empfehlen dieses Vorgehen.
  • Stöpsel in die Abflüsse: Sofern es für deinen Abfluss passende Stöpsel gibt, können diese ebenfalls sehr gut helfen. Die Stöpsel verhindern das Austrocknen bzw. das “Heraussaugen” durch Unterdruck.
  • Essig in den Abfluss: Essig kann Gerüchen und Verkeimung gut entgegenwirken. Jedoch gilt Essig als aggressiv gegenüber Gummidichtungen. Hymer schreibt in seinem Handbuch, dass man auf keinen Fall Essig nutzen soll!
  • Tank Cleaner: Es gibt im Fachhandel verschiedene “Spezialprodukte”, die in der Regel als “Tank Cleaner” bezeichnet werden. Vorteil: Die Anwendung ist unkompliziert und die Inhaltsstoffe sind auf den Einsatz im Wohnmobil abgestimmt.
  • Gebissreiniger (Corega Tabs, Kukident von Aldi): Gebissreiniger sind günstig und reinigen effektiv! Jedoch enthalten viele Produkte nicht wasserlösliche ätherische Öle, diese bieten einen Nährboden für Keime und Bakterien.
  • Geschirrspülmaschinen Tabs: Die Tabs oder das Pulver für den Geschirrspüler kann ebenfalls für die Reinigung des Abwassersystems genutzt werden. Wichtig ist jedoch, dass vorher der Tab bzw. das Pulver in warmen Wasser aufgelöst wird.
  • Awiwa Fresh: Ist ein mikrobiologischer Zusatz, d.h. ohne Chemikalien.
Weitere Tipps gegen stinkende Gerüche:
  • Reinige dein komplettes Wassersystem (Frischwassertank reinigen, Leitungen, Grauwassertank) mindestens 2x pro Jahr. Hierfür kannst du bspw. DanKlorix, Zitronensäure oder Spezialprodukte wie das "WM Aquatec Hygiene Trio" nutzen.
  • Dachhauben und Fenster während der Fahrt geschlossen halten, damit der Unterdruck im Fahrzeug keine Gerüche ins Fahrzeug saugt.
  • Vor der Fahrt kurz etwas Wasser aus den Wasserhähnen / der Dusche laufen lassen, damit die Siphons gefüllt sind.
  • Silbernetze, die Silberionen abgeben, wirken biozid und sorgen dafür, dass Mikoorganismen im gesamten Wassersystem absterben.
  • Lass den Grauwassertank richtig trocknen: Entleere den Grauwassertank so oft wie möglich und lasse den Ablauf offen stehen, damit der Tank richtig trocknen kann.

Gerüche vorbeugen

Damit es nicht zu schnell zu schlechten Gerüchen kommt, sollten möglichst wenige organische Stoffe in den Grauwassertank gelangen. Mikroorganismen zersetzen diese und es beginnt zu stinken.

Hier ein paar wichtige Tipps zur Vorbeugung:

  • Essensreste sollten nicht in den Abwassertank gelangen.
  • Kippe kein Nudelwasser (oder von Reis) in den Abguss. Die enthaltene Stärke ist ein perfekter Nährboden für Mikroorganismen und es entstehen sehr schnell starke Gerüche!
  • Grillrost nicht im Wohnmobil reinigen: Die Fleischreste vom Grillrost bieten ebenfalls einen idealen Nährboden und sollten nicht Abwassertank gelangen.
  • Nutze feine Abflusssiebe, damit grobe Essensreste nicht in den Tank gelangen.

Ähnliche Ratgeber
 WM-Aquatec Hygiene Trio Inhalt

Tipps & Ratgeber

WM-Aquatec Hygiene Trio ausprobiert + Anleitung

Die Möglichkeiten den Frischwassertank zu reinigen sind vielfältig und viele CamperInnen haben "ihre" Methode gefunden, wie sie Kalk, Bakterien, Schimmel und anderen ...

22.11.2021 6 Minuten zum Lesen
Utensilien für die Reinigung

Tipps & Ratgeber

Frischwassertank reinigen

Die Reinigung des Frischwassertanks gehört sicherlich nicht zu den beliebtesten, aber unbestreitbar wichtigen Pflichten eines Wohnmobilbesitzers, wenn man lange Freude an seinem ...

22.11.2021 8 Minuten zum Lesen
Das teilintegrierte Wohnmobil von vorne

Tipps & Ratgeber

Teilintegrierte Wohnmobile

Teilintegrierte Wohnmobile liefern vergleichsweise viel Platz auf kleinem Raum und sind sowohl für Kurztrips als auch für lange Touren geeignet. Je nach Aufbau finden hier bis zu ...

28.10.2021 7 Minuten zum Lesen