In der Natur stehen mit dem Reisemobil

Stellplätze finden: Apps, Reiseführer & Anbieter für alternative Stellplätze in Deutschland & Europa

Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, muss auch mal stehen. Zum Übernachten, aber auch zum Verweilen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben Campingplätzen und Wohnmobilstellplätze gibt es auch “Alternativplätze”. Was das ist und wie du sie findest, erklären wir dir hier.

Was sind Alternativplätze?

Was alternative Stellplätze sind, ist nicht so ganz einfach zu erklären, denn da vermischt sich einiges: Alternativplätze sind oft ein Mix aus Campingplatz und Stellplatz. In der Regel werden sie von Privatleuten angeboten, richten sich mehrheitlich an autarke, freiheits- und unabhängigkeitsliebende Wohnmobilisten, sind häufig idyllisch gelegen und beinhalten nicht selten Familienanschluss. Viele sind themenorientiert, liegen auf Bauernhöfen, Weingütern, neben Brauereien, Thermen oder Restaurants. Vielerorts kann man dort die Produkte der Gastgeber – wie Wein, Bier, Obst, Gemüse, Molkereiprodukte etc. – erwerben oder in dazugehörende Lokale einkehren. Kauf und/oder Einkehr sind nicht verpflichtend, aber gern gesehen: Kleinbetriebe sehen durch die Bereitstellung der Plätze eine Erweiterung ihrer Einnahmequellen.

Was unterscheidet Alternativplätze von Campingplätzen?

Was Alternativplätze vor allem von Camping- oder anderen Stellplätzen unterscheidet, ist die geringe Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze. Oft sind es lediglich ein bis maximal 3 Plätze.

In jedem Fall ist das Verweilen auf Alternativplätzen nur mit vorheriger Rücksprache des Besitzers, der Institution o.a. erlaubt. Aufgrund starken Zulaufs wegen immer größerer Beliebtheit sowie dem Vorhandensein weniger Stellplätze vor Ort, empfiehlt sich eine vorherige Reservierung. Leider hat das dann nicht mehr viel mit der von uns Wohnmobilisten gepriesenen Unabhängigkeit und Spontanität zu tun…

Wie viel kostet das Übernachten auf Alternativplätzen?

Manche dieser Alternativplätze sind kostenlos. Aber gerade dann sollte man die Betreiber durch den Kauf ihrer Produkte finanziell unterstützen. Andere Plätze kosten wenig, einige wenige richtig viel.

Wie sind Alternativplätze ausgestattet?

Mehrheitlich bevorzugen die Gastgeber autarke Wohnmobilisten, immer öfters jedoch sind auch Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten sowie Stromanschluss, WC und Dusche vorhanden. Manchmal kann man campingähnliches Verhalten an den Tag legen und sogar längere Zeit dort verweilen. In einigen Fällen ist Mitarbeit erwartet beziehungsweise erwünscht; manchmal können sogar die familieneigenen „Extras“ wie Pool oder Grillstelle mitbenutzt werden. Stets jedoch kann man den Landwirten, Winzern etc. bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen. Die Verweildauer ist (normalerweise) auf maximal 24 Stunden reduziert, was u.a. auch rechtliche Gründe hat. In der Praxis sieht es jedoch manchmal anders aus.

Wo finde ich alternative Stellplätze?

Übernachten ist nicht überall erlaubt

Reiseführer

Für einige dieser Stellplätze gibt es spezielle – meist themenbezogene – Reisebücher mit einer Art Mitgliedskarte und/oder Plakette, welche jeweils eine Saison für die dort aufgelisteten Gastgeber Gültigkeit haben. Impliziert ist eine reduzierte oder gar kostenlose Übernachtung. Mit diesen Karten oder Vignetten werden z.B. Landwirte, Winzer etc. unterstützt.

Apps

Immer mehr Anbieter bringen zudem eine eigene App hervor und erweitern ihr Angebot auch über die Landesgrenzen hinaus. Mehrheitlich sind die oft europaweit existierenden Netzwerke Mitglieder der FEFI – europäische Föderation für das Einladungs-Prinzip. Das hat den Vorteil, dass man die entsprechenden Bücher mit Vignetten, Karten u.a. auch außerhalb der Ursprungsländer bekommt. So erhältst du beispielsweise das französische „France Passion“ auch in Deutschland und das deutsche „Landvergnügen“ in Österreich, Frankreich, Spanien und Großbritannien.

Neben den bereits jahrelang bewährten Anbietern etablieren sich immer mehr Start-ups und es gibt immer mehr Stellplatz-Apps. Privatleute werden zudem auf den Onlineplattformen dazu aufgerufen, ihr Grundstück als Stellplatz zur Verfügung zu stellen.

Übrigens war der erste derartige Stellplatzführer „France Passion“ in Frankreich. Anschließend kamen die Winzer hinzu, bis sich schließlich das Angebot erweiterte.

Alternativplätze in Deutschland finden

Alternativplätze gibt es in ganz Europa. Wir wollen heute ein paar der bekanntesten aber auch der weniger bekannten Anbieter und Plattformen vorstellen. Die Aufzählung bedeutet keine Favorisierung, vielmehr handelt es sich um eine alphabetische Auflistung.

Du solltest vorab jedoch wissen, dass die Stellplatz-Branche schnelllebig ist. Das bezieht sich sowohl auf Aktualität bezüglich Preis und Serviceangebot als auch generell auf vorhandene Stellplätze. Gerade Start-up-Unternehmen, die mit Plätzen in Deutschland begannen, erweitern ihr Angebot auf andere europäische Länder. Daher erheben wir keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder absolute Richtigkeit.
Die jeweils angegebenen Internetadressen sind für weitere persönliche Recherchen gedacht. Dank ihnen kannst du dich – sofern der Anbieter seine Seite beziehungsweise seine App regelmäßig pflegt – immer auf den neuesten Stand bringen.

Hinweis zur Aktualität:

Natürlich sind nicht alle Anbieter von Alternativplätzen erfasst, was auch unmöglich wäre. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie stürmten zahlreiche Start-up-Unternehmen den Markt – oder verließen ihn auch wieder – sodass es schwierig ist, den Überblick zu behalten.

FREEONTOUR

Was ist Freeontour?

FREEONTOUR bietet so einiges auf seiner Plattform. Besonders interessant für Wohnmobilfahrer, die alternative Stellplätze suchen, ist die Seite „Urlaub auf dem Land – Besondere Stellplätze in Deutschland“. Hier werden Plätze nahe an der Natur vorgestellt und man kann das echte Landleben hautnah miterleben. Ob auf Weingütern, in Straußenwirtschaften, auf Tierfarmen oder Bauern- und Reiterhöfen, stets genießt du den persönlichen Kontakt zum Stellplatzanbieter, kannst ihm bei der Arbeit über die Schulter schauen oder gar im Betrieb mithelfen.

Vergünstigungen der Kundenkarte

Die Gastgeber bieten mehrheitlich gratis Übernachtungen an. Für Inhaber der FREEONTOUR-Kundenkarte gibt es zudem weitere Vergünstigungen oder kleine Geschenke. Die zeitliche Aufenthaltsbeschränkung liegt generell bei 24 Stunden.

Vorherige Anmeldung erwünscht

Aufgrund der nur geringen Anzahl von Stellplätzen sollte man sich zuvor telefonisch mit den Gastgebern kurzschließen. Verbindungsdaten sowie wichtige Informationen – etwa Ausstattung, Platzgröße etc. – sind sowohl auf der Online-Plattform als auch in der kostenlosen App zu finden.

Stellplatz-App von Freeontour

Die „besonderen Stellplätze“ entdeckt man nicht nur auf dem Online-Stellplatzführer unter der Rubrik „Besondere“, sondern auch in der App. Sie sind mit einem Stern sowie der Markierung „Besondere“ versehen und können mithilfe der Filterfunktion individuell nach persönlichen Wünschen ausgewählt werden. Schau auch mal auf der interaktiven Übersichtskarte nach, du wirst staunen, wie viele Plätze es wo gibt.

Auch Neuanbieter werden immer wieder gerne genommen.

Weitere Services

Neben den „Besonderen Stellplätzen“ bietet das FREEONTOUR Portal weitere Plätze und Serviceleistungen an. Zu letzteren gehört u.a. ein Routenplaner, der nach Fertigstellung schnell und einfach mit der FREEONTOUR-„Send-To-Car-Funktion“ aufs eigene Navigationsgerät übertragen werden kann. Ebenso interessant sind die Möglichkeiten eines Reisetagebuches, die Kommunikation mit der Freeontour-Community, der Campingratgeber und die Kundenkarte.

FREEONTOUR gehört zur Erwin Hymer Group, wodurch alle Kunden, die ein Wohnmobil dieses Unternehmens fahren, ein Anrecht auf eine FREEONTOUR-Kundenkarte haben. Die Karte kann online beantragt werden.

Zusammenfassung zu Freeontour

Freeontour:
  • Ausfertigung: Online-Stellplatzführer & kostenlose App
  • Zahl der Anbieter: ca. 100
  • Orte: in Deutschland
  • Kosten: kostenlos
  • Internet: www.freeontour.com
  • Anmerkungen: Da die Stellplätze kostenlos sind, ist es eine schöne Geste, wenn man zum Dank die regionalen Produkte des Gastgebers probiert und/oder das ein oder andere käuflich erwirbt. Für einzelne Bereiche muss man sich auf der Plattform kostenfrei registrieren.

Hinterland

Was ist Hinterland?

Auf der Plattform Hinterland, mit einem 2020 im Lockdown entstandenem Konzept unter dem Motto „nah, nachhaltig, naturverbunden“, können Gastgeber verschiedene Angebote – nicht nur für Wohnmobile – einstellen. Die Preise werden ebenso wie die „Extras“ sowie die mögliche Verweildauer vom Gastgeber festgelegt und sind somit unterschiedlich. Generell jedoch sind die Plätze nicht ganz günstig, obwohl viele weder Sanitäreinrichtungen noch Strom anbieten.

Wo gibt es Stellplätze?

Im Angebot stehen Stellplätze auf Höfen, aber auch solche in Naturparks, an Seen etc. Die Plätze können entweder mittels Klick auf der Karte oder auf den gewünschten Reisezeitraum angesehen werden. Anschließend erhält man detaillierte Beschreibungen sowie weitere Informationen bezüglich bestimmter Bedingungen wie beispielsweise Hunde erlaubt, Ver- und Entsorgung, Möglichkeiten in der Region etc. Hilfreich sind auch die Fotos sowie die Nutzer-Bewertungen.

Voranmeldung erwünscht

Generell sind Vorabbuchungen erwünscht, je nach Verfügbarkeit sind jedoch auch Spontanbuchungen möglich. Und so läuft es: Nachdem du dich entschieden hast, nehmen die Gäste vor der Buchung mit dir Kontakt auf, die Zahlungsabwicklung übernimmt Hinterland.

Übrigens ist Hinterland offizieller Partner von Volkswagen Nutzfahrzeugen.

Zusammenfassung zu Hinterland

Hinterland:
  • Ausfertigung: Onlineplattform
  • Zahl der Anbieter: um die 400
  • Orte: in Deutschland
  • Kosten: 8 - 40 €/Nacht
  • Internet: www.hinterland.camp
  • Anmerkungen: verschiedene Angebote für Wohnmobile und Zelte, ebenso für Baumhäuser & Tiny Häuser; Servicegebühr/Provision 15 %; hohe Stornogebühren, lediglich bis zu 30 Tage vor Reiseantritt Geld-zurück-Garantie (ohne Servicegebühren)

Landsichten

Was ist Landsichten?

Ursprünglich gab es bei Landsichten Ferienwohnungen in ländlicher Umgebung. Mittlerweile sind Wohnmobilstellplätze hinzugekommen und Landsichten ist mit eines der größten Internetportale, was Landurlaub bzw. Urlaub auf dem Bauernhof anbelangt. Die Plätze liegen beim Winzer, auf Bauernhöfen oder Landgütern. Die Preise richten sich u.a. nach dem Komfort.

Auf der Plattform sind für jeden Platz neben Ausstattung und Örtlichkeit auch Fotos sowie Kommentare ehemaliger Gäste zu finden.

Landsichten steht in Kooperation mit dem Wohn- und Caravanhersteller Dethleffs, welcher die Anbieter bei der Einrichtung ihrer Plätze berät und unterstützt.

Zusammenfassung zu Landsichten

Landsichten:
  • Ausfertigung: Onlineplattform
  • Zahl der Anbieter: über 70
  • Orte: in Deutschland
  • Kosten: ab 10 €/Nacht
  • Internet: www.landsichten.de

Landvergnügen

Was ist Landvergnügen?

Landvergnügen ist ein bewährter Anbieter nach dem französischen Prinzip „France Passion“. Die Plätze befinden sich bei Landwirten, Imkern, Hofbetreibern, Käsereien etc. Die jeweiligen Produkte der Gastgeber können gekauft werden, was jedoch nicht verpflichtend ist. Kontakt mit Tieren wie Schottischen Hochlandrindern, Alpakas oder herkömmlichen Haus- und Bauernhoftieren sowie regionale Köstlichkeiten und natürlich Einblick in die Arbeit der Gastgeber sind angestrebt.

Landvergnügen nutzen

Voraussetzung ist der Kauf eines entsprechenden Stellplatzführers, der eine Jahres-Vignette mit der Gültigkeit vom 31. März bis zum 31. März des Folgejahres sowie eine personenbezogene Mitgliedskarte beinhaltet. Mit der Mitgliedsnummer kann die App genutzt werden. Sie besitzt einige sinnvolle Filter wie beispielsweise WLAN, Hunde oder Wohnwagen. Im Stellplatzführer stellen sich die jeweiligen Gastgeber mit ihrem Angebot sowie der Umgebung vor.

Wie sind die Konditionen?

Je nach Anbieter stehen manchmal auch sanitäre Einrichtungen zur Verfügung. Besonders beliebt ist Landvergnügen bei Familien mit Kindern. Der Aufenthalt erfolgt normalerweise nach telefonischer Ankündigung und ist auf 24 Stunden begrenzt.

Durch die Vignette sind die einzelnen Stellplätze kostenlos. Maximal stehen drei Plätze je Gastgeber zur Verfügung.

Stellplatz-App von Landvergnügen

Zusammenfassung zu Landvergnügen

Landvergnügen:
  • Ausfertigung: Stellplatzführer, Jahres-Vignette, Mitgliedsausweis & App
  • Zahl der Anbieter: ca. 1.400
  • Orte: landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland
  • Kosten: 49,90 €/jährlich für Stellplatzführer, Jahres-Vignette, Mitgliedsausweis & App (Stellplätze kostenlos)
  • Internet: www.landvergnuegen.com
  • Anmerkungen: Je mehr man das Angebot nutzt, desto kostengünstiger ist es. Bislang gab es jährliche Preiserhöhungen.

Pop-up Camps (PUC)

Was ist PUC?

Pop-up Camps ist ein recht junges Unternehmen (2020), dessen Grundgedanke durch die vielen Beschränkungen in der Corona-Zeit entstand: Nicht genutzte Festivalgelände, temporär geschlossene Campingplätze, Lost Places u.a. sollen genutzt werden. Dabei erfahren die Betreiber eine finanzielle Unterstützung, denn 80% der Mieteinnahmen gehen an sie. Den Rest behält PUC.

Wie teuer ist das Übernachten in Pop-up Camps?

Bei den Angeboten handelt es sich, wie bereits erwähnt, um saisonal oder wegen Corona brachliegende Plätze. Sie werden von billig bis ganz teuer angeboten; das Gros liegt bei 15 - 35 €.
Entsprechend dem Konzept sind die Stellplätze eher weniger langlebig und oft minimalistisch in der Ausstattung.

Gesucht werden Anbieter mit Garten, Hinterhöfen, Wiesen etc.

Zusammenfassung zu PUC

Pop-up Camps:
  • Ausfertigung: Onlineplattform für temporäre Zelt- & Stellplätze
  • Zahl der Anbieter: ca. 300
  • Orte: gerade nicht genutzte Flächen innerhalb Deutschlands (vereinzelt auch in Nachbarländern)
  • Kosten: 5 - 50 €/Nacht
  • Internet: www.popupcamps.de
  • Anmerkungen: Provision/Servicegebühr 20 %; Stornierung bis 12 Uhr am Vortag möglich bei Rückgabe des Geldes zu 90 % (=außer Servicegebühren).

Stadt-Land-Bus-Camping (SLBC)

Was ist SLBC?

SLBC ist ein Start-up-Unternehmen, das seit 2020 Stellflächen auf Bauernhöfen, ehemaligen Kartoffelackern, Wiesen und in Waldstücken für Wohnmobile, aber auch für Caravans und Zelte, vermittelt. Im Fokus stehen Aufenthalte abseits des Massentourismus sowie persönlicher Kontakt mit den Gastgebern. Angedacht ist eine Kombination aus Wildcampen und Campingplatz mit Erfahrungen bezüglich des ländlichen Lebens und der Begegnung zwischen Mensch und Tier, wobei Nachhaltigkeit, Ruhe und Entspannung ganz obenan stehen.

Auf der Website findet man mithilfe von mehr als 100 Filtern detaillierte Angaben zu den einzelnen Angeboten.

Gesucht werden auch hier immer wieder neue Privatanbieter.

Zusammenfassung zu SLBC

Stadt-Land-Bus-Camping:
  • Ausfertigung: Onlineplattform
  • Zahl der Anbieter: ca. 270
  • Orte: in Deutschland
  • Kosten: 10 - 50 €/Nacht; durchschnittlich 15 €/Nacht
  • Internet: stadt-land-bus-camping.de
  • Anmerkungen: regelmäßige Rabatt-Codes durch Gast-Account; Provision/Servicegebühr 12,5 %; Stornierung bis zu 24 Stunden vor Reiseantritt bei kompletter Kostenrückerstattung

VanSite

Was ist VanSite?

Bei dem recht neuen Start-up-Unternehmen VanSite liegt der Schwerpunkt auf naturnahen Stellplätzen, die nicht selten etwas ganz Spezielles sind. So gibt es etwa Plätze an einem mobilen Hühnerstall u.a.m. Aber auch Campingplätze sowie eine Art „Zwischending“ stehen im Angebot.

Als Suchfunktion dienen zunächst die einzelnen Bundesländer, durch deren Anklicken erhält man die Angebote inklusive weiterer Informationen und Fotos. Besonders erwähnenswert ist die Kategorie „Geeignet für“, die dir zeigt, ob der Platz mit deinem Wohnmobil/Camper anfahrbar ist.

Den Preis legt der Gastgeber fest. Einige Plätze sind nicht gerade billig.

VanSite sucht weiterhin Privatleute, die Grundstücke, Höfe etc. vermieten. Zudem dürfen sogenannte „Explorer“ auf bestimmten Plätzen kostenlos übernachten.

Stellplatz-App von VanSite

Zusammenfassung zu VanSite

VanSite:
  • Ausfertigung: Onlineplattform & kostenlose App
  • Zahl der Anbieter: ca. 500
  • Orte: in Deutschland
  • Kosten: 10 - 30 €/Nacht (und mehr)
  • Internet: vansite.eu
  • Anmerkungen: Provision/Servicegebühr 15 %; noch keine Sofortbuchung möglich; die Stornierungsbedingungen sind unterschiedlich, belaufen sich jedoch auf normalerweise 80 % Rückerstattung bei zuvoriger 72-stündiger Absage beziehungsweise 40 % bei 24 Stunden

ZeltzuHause

Was ist ZeltzuHause?

Diese Onlineplattform vermittelt Stellplätze für Zelte, aber auch für Vans und Wohnmobile. Hinzu kommen besondere Unterkünfte wie beispielsweise Baumhäuser, Hängematten, Motto-Wohnwagen u.a.m. Die Kosten werden pro Person veranschlagt und sind moderat. Manche Anbieter locken mit einer Mithilfe bei bestimmten Arbeiten als Gegenleistung.

Als Filter dienen interessante Themen wie „hundefreundlich“, „kinderfreundlich“ oder „mit Frühstück“.

Auch hier wird wieder um neue Anbieter geworben.

Zusammenfassung zu ZeltzuHause

ZeltzuHause:
  • Ausfertigung: Onlineplattform
  • Zahl der Anbieter: ca. 190
  • Orte: in Deutschland, schwerpunktmäßig Westdeutschland; teils anliegende Länder
  • Kosten: 5 - 20 €/Person
  • Internet: zeltzuhause.de

Alternativplätze Deutschland & europäisches Ausland

My Cabin

Was ist My Cabin?

Auf der Seite des Start-up-Unternehmens My Cabin unterbreiten Privatleute ihre Stellplatzangebote und legen die Bezahlung selber fest. Kostenlose Plätze gibt es nicht, der Basispreis beläuft sich auf 3 €. Generell sind die Plätze relativ günstig.

Angesprochen werden neben Wohnmobilisten auch Camper, die mit dem Zelt unterwegs sind. Ebenso gehören Ferienwohnungen und andere Unterkünfte zum Angebot.
Die recht übersichtliche Webseite ist nach Regionen sowie Themenbereichen gegliedert. Durch Anklicken erhält man die entsprechenden Anbieter und Infos.

Zusammenfassung zu My Cabin

My Cabin:
  • Ausfertigung: Onlineplattform
  • Zahl der Anbieter: ca. 300
  • Orte: ländliche Gegenden in Deutschland, Österreich, Schweiz & Italien
  • Kosten: durchschnittlich ca. 15 €
  • Internet: mycabin.eu
  • Anmerkungen: My Cabin nimmt jeweils 30 % von den Mietern; Stornierungen werden je nach Gastgeberentscheid 1-7 Tage vorher angenommen

park4night

Was ist Park4night?

Park4night ist eine mobile App sowie eine Internetseite für Freisteher, jedoch sind immer mehr offizielle Stellplätze sowie Campingplätze hinzugekommen. In Europa ist park4night marktführend und weltweit einsetzbar. Die App gibt es in sechs Sprachen. Die Plätze werden von Nutzern eingestellt und von Admins freigegeben.

Ideal ist die App, wenn man unterwegs ist und spontan einen Übernachtungsplatz in einem bestimmten Umkreis sucht. Allerdings kann sie auch im Vorfeld für die Urlaubsplanung dienen.

Stellplatz-App von Park4Night

Die App park4night kann sowohl on- als auch offline genutzt werden. Letzteres jedoch nur in der Pro-Version, bei der ein paar mehr Plätze vorhanden sind und es keine Werbung gibt. Unbedingt notwendig ist diese Version nicht.

Diese Arten von Stellplätzen gibt es:
  • Plätze in der Natur
  • Parkplätze für Tag und/oder Nacht
  • Rast- & Picknickplätze
  • kostenlose & kostenpflichtige Plätze
  • private & offizielle Plätze
  • Plätze auf Bauernhöfen & bei Winzern
  • Offroad-Plätze
  • Campingplätze

Sehr hilfreich sind jeweils die Informationen bezüglich dem Vorhandensein – oder auch Nicht-Vorhandensein – von Ver- und Entsorgung und Strom sowie weiterer Dienstleistungen und der Umgebung. Bilder und Kommentare von Wohnmobilisten, die diese Plätze bereits kennen, sind bei der Entscheidungsfindung förderlich.

Tipp:

Speicher dir deine favorisierten Plätze, dann kannst du unterwegs offline auf sie zugreifen.

Zusammenfassung zu Park4night

Park4night:
  • Ausfertigung: App & Internetseite
  • Zahl der Plätze: über 80.000
  • Orte: weltweit
  • Kosten: generell kostenlos; Pro Version für 9,99 €/Jahr oder 1,99 €/Monat
  • Internet: park4night.com

Roadsurfer Spots

Was ist Roadsurfer Spots?

Roadsurfer Spots ist eine seit 2020 existierende Onlineplattform, die Stellplätze für Campingbusse, aber auch für Caravans und Zelte, anbietet. Die Plätze befinden sich mehrheitlich bei Winzern sowie auf Bauernhöfen, allerdings auch an Seen und/oder im Wald. Häufig sind sie eine Art Kombination aus Campingplatz und Wildcampen. Viele davon befinden sich in Deutschland, einige in Österreich. Jedoch ist Roadsurfer ebenfalls in Frankreich, Portugal, Spanien und in den Niederlanden aktiv. Zudem sind vereinzelt Campingplätze aufgelistet.

Was bieten die Roadsurfer Spots?

Pro Gastgeber stehen ein bis 10 Plätze zur Verfügung. Manchmal werden außerdem Zusatzleistungen wie beispielsweise Duschen angeboten. Mittels eines Filters kannst du bestimmte Dinge priorisieren, wie beispielsweise „Stellplätze für Familien“ oder „Camping mit Hund“. Gebucht werden kann sicher, schnell und online auch ohne Anfrage.

Neue Gastgeber werden immer gesucht.

Zusammenfassung zu Roadsurfer Spots

Roadsurfer Spots:
  • Ausfertigung: Onlineplattform
  • Zahl der Plätze: ca. 600
  • Orte: in Deutschland und anderen europäischen Ländern
  • Kosten: 10 - 25 €/Nacht
  • Internet: spots.roadsurfer.com
  • Anmerkungen: gleichzeitige Vermietung und/oder Verkauf von Campern; Servicegebühren/Provision 15 %; Stornierungen von bis zu 7 Tagen vor Anreise seitens der Gäste und 48 Stunden seitens des Gastgebers möglich

Vanlife Location

Was ist Vanlife Location?

Auf der Plattform sowie der App von Vanlife Location werden Plätze verschiedenster Art – etwa in den Weinbergen, inmitten der Natur, auf einer Alpakafarm, auf einem für Hunde eingezäunten Gelände etc. – europaweit angeboten. Die übersichtlich aufgebaute Seite des schon länger bestehenden Unternehmens verschafft durch einzeln anzuklickende Angebote eine ausführliche Information über die jeweiligen Offerten mittels Text, Bild und Piktogrammen. Auf einer Karte sind durch Pins private Stellplätze grün und wilde Campingspots orange gekennzeichnet. Auch hier genügt ein Klick und man wird zum Angebot weitergeleitet.
Vanlife Location sucht weiterhin Anbieter, unterstützt jedoch auch Gemeinden beim Ausbau neuer Stellplätze.

App von Vanlife Location

Zusammenfassung zu Vanlife Location

Vanlife Location:
  • Ausfertigung: Onlineplattform & kostenlose App
  • Zahl der Plätze: über 100
  • Orte: in Deutschland & Europa
  • Kosten: ab 10 €/Nacht für 2 Erw. & Kinder bis 12 Jahre
  • Internet: www.vanlifelocation.com
  • Anmerkungen: Provision/Servicegebühr ca. 20 %

Zusammenfassung zu Alternativplätzen

Wenn du mit deinem Wohnmobil nicht (nur) auf Campingplätzen oder Stellplätzen stehen willst, gibt es viele Anbieter, die dir das Finden von Alternativplätzen erleichtern. Manche sind kostenlos, andere kostenpflichtig – das gilt sowohl für die Plätze als auch für Apps und Reiseführer. Manchmal ist eine Vorabbuchung erforderlich, mal kannst du die Plätze spontan anfahren. Welcher Anbieter am besten zu dir passt, musst du selbst herausfinden.

AnbieterAnzahl PlätzeOrteKosten
FREEONTOURca. 100DEkostenlos
Hinterlandca. 400 DE 8-40 €/Nacht 
Landsichtenca. 70 DEab 10 €/Nacht 
Landvergnügenca. 1.400 DE 49,95 €/Jahr 
My Cabinca. 300Europaca. 15 €/Nacht
park4nightca. 80.000Weltkostenlos
Pop-up Campsca. 300 DE 5-50 €/Nacht 
Roadsurfer Spotsca. 600Europa10-25 €/Nacht
Stadt-Land-Bus-Campingca. 270 DE 10-50 €/Nacht 
Vanlife Locationca. 100Europaab 10 €/Nacht
VanSiteca. 500DE~10-30 €/Nacht 
ZeltzuHauseca. 190DE5-20 €/Person & Nacht

FAQ

Die häufigsten Fragen zum Ratgeber 'Stellplätze finden: Apps, Reiseführer & Anbieter für alternative Stellplätze in Deutschland & Europa'

Wo finde ich alternative Stellplätze?

Für eine Übernachtung auf Alternativplätzen kannst du Stellführer oder Apps von Anbietern wie Landvergnügen, park4night oder Freeontour nutzen.

Wie viel kostet die Übernachtung auf Alternativplätzen?

Wie teuer eine Nacht auf einem alternativen Stellplatz ist, unterscheidet sich je nach Anbieter. Es gibt kostenlose Stellplätze, bei denen du lediglich für die App oder die Kundenkarte bezahlst. Es gibt aber auch besondere Spots, bei denen fu zwischen 5 und 50 Euro (oder sogar mehr) pro Nacht bezahlst.

Wie lange kann ich auf einem Alternativplatz bleiben?

Die meisten Alternativplätze beschränken die Stelldauer auf 24 Stunden. So können sie oft darauf verzichten, sanitäre Einrichtungen und andere Annehmlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Ähnliche Ratgeber
Stellplatz am See

Tipps & Ratgeber

Leben im Wohnmobil: Wichtigste Infos für den #Vanlife

Der Traum von der großen Freiheit: jederzeit mobil sein und ganz darin leben. Viele Wohnmobilisten träumen davon, einige haben es bereits in die Tat umgesetzt: Das dauerhafte ...

30.11.2021 18 Minuten zum Lesen
Wohnmobil aussuchen: Welches Wohnmobil passt zu mir?

Tipps & Ratgeber

Welches Wohnmobil ist für mich das richtige?

Reisen im Wohnmobil: für viele die Traumvorstellung von Urlaub oder einer längeren Auszeit vom Alltag! Wer sich ein fahrendes Zuhause anschaffen möchte, sollte sich vor dem Kauf ...

30.11.2021 8 Minuten zum Lesen
Wohnwagen unterwegs in Europa

Tipps & Ratgeber

Weihnachtsgeschenke für Camper

Alle Jahre wieder ist man überrascht, dass Weihnachten bald schon vor der Tür steht, und immer wieder überlegt man, was man wohl dieses Jahr wem schenken kann. Wir wollen heute ...

29.11.2021 8 Minuten zum Lesen