Malibu Charming LE 640 im Albulapass

Malibu Charming LE 640 - Erfahrungsbericht - Interview mit Claudia, Michael & Hund Dalton vom YouTube-Kanal livingandtravel

Im Interview sind Claudia und Michael mit ihrem Hund Dalton, die seit einem Jahr mit ihrem Malibu Charming LE 640 unterwegs sind und bereits seit 2017 den YouTube-Kanal livingandtravel betreiben. Sie erzählen uns, wie ihre Erfahrungen mit dem Malibu Charming LE 640 sind, warum es dieses Fahrzeug geworden ist, welche Probleme es gab und welches Land die beiden am liebsten bereisen. Sie haben uns außerdem viele interessante Tipps gegeben und Erfahrungen mit uns geteilt.

womoo.de
Mögt ihr euch in 2-3 Sätzen vorstellen?
Claudia

Claudia und Michael beim Frühstücken im Malibu Charming 640

Wir sind Claudia und Michael, 57 und 61 Jahre alt, und reisen mit unserem Hund Dalton, der auch schon ein Opi ist. Wir reisen seit 2012 mit dem Wohnmobil und sind für 6 Jahre mit gemieteten Fahrzeugen unterwegs gewesen. Danach, in 2018, haben wir uns unser erstes Wohnmobil angeschafft. Es war ein teilintegrierter Chausson Flash 515 (5,90m), den wir 2020 wieder verkauft haben.
womoo.de
Wie seid ihr auf die Idee gekommen, mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein und auf den Pauschalurlaub zu verzichten?
Claudia
Als kleines Kind habe ich schon immer vor dem Zirkuswagen träumend hinterhergeschaut und mir gedacht, dass ich auch immer gerne so leben will. Später habe ich dann 8 Jahre lang meinen Mann Michael beackert, dass wir mal einen gemeinsamen Wohnmobilurlaub machen. Seitdem machen wir keinen anderen Urlaub mehr.
womoo.de
Wie würdet ihr euer Campingverhalten beschreiben?
Michael
Es hat sich mit der Zeit etwas geändert. Anfangs sind wir fast nur auf Campingplätze gefahren, weil wir auch etwas unsicher waren, wie das mit der Ver- und Entsorgung klappt. Außerdem wollten wir immer Strom haben und die gemieteten Wohnmobile sind oftmals gar nicht zum Freistehen ausgelegt.

Mittlerweile haben wir eine Mischung aus Campingplatz, Stellplätzen und Freistehen. Inzwischen haben wir eine neue Batterie. Dadurch können wir uns auch eher erlauben, mal 1-2 Nächte freizustehen.

womoo.de
Wenn ihr auf Reisen seid, wie recherchiert ihr eure Stellplätze?
Michael
Wir legen vorher immer die grobe Richtung fest, wo wir in etwa hinwollen. Meistens recherchieren wir dann mit der App park4night nach Stellplätzen. Ab und zu nutzen wir auch die App "Stellplatzradar".
Claudia
Wir sind auf jeden Fall nicht die großen Planer. Wir fahren einfach los und schauen dann spontan nach Stellplätzen. Sehr gute Erfahrungen haben wir auch mit Google Maps gemacht. Hier findet man auch Stellplätze, die man in den Apps zum Teil gar nicht findet.
womoo.de
Wie kam es, dass ihr euch nach dem Chausson für einen Kastenwagen entschieden habt?
Michael
Wir fahren sehr viel und wir wollten so flexibel wie möglich sein, weshalb wir kein sehr großes Wohnmobil haben wollten. Außerdem fahren wir auch gerne mal in Innenstädte, das fällt uns mit dem Kastenwagen deutlich leichter.
Claudia
Ich fahre auch ab und zu alleine und der Kastenwagen ist deutlich schmaler als ein Voll- oder Teilintegrierter. Dadurch ist das Fahrzeug für mich deutlich einfacher zu fahren.

Ein weiterer Punkt ist das Thema Sicherheit. Im Kastenwagen fühle ich mich besser aufgehoben im Fall eines Unfalls. Zudem wollte ich unbedingt ein Automatikgetriebe haben, und da hat sich der Fiat mit der 9-Gang Wandlerautomatik, die seit 2020 erhältlich ist, angeboten.

Zudem ist unsere Einfahrt zu Hause sehr eng. Der Kastenwagen passt da gerade so durch und somit haben wir die Möglichkeit, das Fahrzeug bei uns vor der Haustür zu parken und müssen nicht woanders einen Stellplatz anmieten.

womoo.de
Welche Kriterien waren euch bei der Auswahl des neuen Wohnmobils wichtig?
Claudia
Wir waren damals auf der Caravan Messe in Leipzig, damals kam erstmal gar kein Kastenwagen infrage. Wir dachten damals, dass es im Kastenwagen einfach zu eng ist. Mir hat damals aber schon die große Schiebetür sehr gut gefallen, außerdem hatten wir ja erst kurz vorher unseren Chausson gekauft.

Dann haben wir auf der Messe in einem Malibu angeschaut und Michael meinte sofort, “wenn ein Kastenwagen, dann ein Malibu”.

Kurze Zeit später waren wir auf der Messe in Düsseldorf. Dort haben wir uns erneut den Malibu Charming angeschaut und fanden das Fahrzeug erneut wunderschön. Das Design des Malibus hat uns einfach richtig gut gefallen.

womoo.de
Hat ihr euch dann noch andere Modelle und Hersteller angeschaut?
Claudia
Wir haben uns natürlich noch einige andere Wohnmobile angeschaut, aber am Ende hat uns der Malibu am meisten zugesagt – das hat einfach gepasst!

Zudem fanden wir auch die Fahrzeuge von Robeta ganz interessant, aber der Malibu war für uns einfach der Beste.

womoo.de
Ihr fahrt nun seit circa einem Jahr mit eurem Malibu – was gefällt euch aus heutiger Sicht am besten an dem Fahrzeug?
Michael

Malibu Charming mit Längsbetten

Wir haben sehr bequeme Betten und können dort optimal schlafen. Ich bin 185 cm groß und das passt mit den Längsbetten super. Außerdem ist es praktisch, dass man auch nachts mal raus kann, ohne dass man über seinen Partner klettern muss.

Das Bad gefällt uns ebenfalls sehr gut. Wir haben dort genug Platz zum Duschen und durch die Duschwand wird nicht das ganze Bad nass.

Der Fiat mit der Automatik lässt sich auch sehr gut fahren, was uns ja sehr wichtig war. Die 9-Gang Automatik arbeitet richtig gut.

Claudia
Das Lichtkonzept mit der Ambientebeleuchtung gefällt mir bis heute, die ist einfach sehr schön. Der Kleiderschrank war für mich ganz wichtig: Es ist ein wirklich großer Kleiderschrank, in dem man Sachen aufhängen kann.

Im Bad gefällt mir die Toilette sehr gut. Diese kann man einfach wegschwenken und dann hat man zum Duschen oder Zähneputzen wirklich sehr viel Platz. Zudem wollte ich auf keinen Fall einen Duschvorhang, der klebt immer am Körper! Die Duschwand bei Malibu finde ich optimal.

Wir mögen auch die Qualität des Möbelbaus. Die Schubfächer und Klappen haben eine sehr gute Qualität, nichts klappert und alles hält gut.

womoo.de
Gibt es Sachen am Malibu Charming 640 LE, die euch nicht so gut fallen?
Michael
Das einzige, was mich beim Bad stört, ist das Waschbecken. Es ist recht klein und in die Ecke gequetscht. Bei meiner Größe ist die Benutzung daher etwas unpraktisch.
Claudia
Im Malibu-Forum gibt es auch Leute, die das Waschbecken getauscht haben. Hierfür gibts also schon Lösungen, wenn es einen zu sehr stört.
Michael
Wir haben am Anfang ein paar Mängel gehabt, die wir bei Carthago / Malibu einfach nicht erwartet haben. Viele von den Mängeln wurden inzwischen auch behoben.
womoo.de
Ihr habt euch für die Coupé-Variante des Malibu Charming 640 LE entschieden, also ohne Staufach über dem Fahrerhaus und ohne Fenster. War das für euch ein wichtiges Kriterium?
Claudia

Malibu Charming ohne Staufach

Da haben wir sehr lange überlegt. Anfangs wollten wir schon das Staufach haben. Dann waren wir in "Carthago City" in Aulendorf und haben uns da in Ruhe alle Modelle angeschaut. Dort konnten wir direkt vergleichen: Einen Kastenwagen mit Staufach und einen ohne Staufach. Daraufhin haben wir uns klar gegen das Staufach entschieden, da das Raumgefühl deutlich angenehmer ist. Der Stauraum fehlt uns bisher nicht, da für uns genug Stauraum vorhanden ist. Wir würden diese Entscheidung heute wieder so treffen.
Michael
Was für uns nicht infrage gekommen ist, ist das SkyView, also das Fenster über dem Fahrerhaus. Bei unserem alten Chausson hatten wir das noch, aber es hat uns eigentlich nichts gebracht

Für uns ist der Malibu auch so hell genug und man hört immer wieder von Problemen mit den SkyViews bei hohen Temperaturen: diese können sich durch hohe Temperaturen auch mal verziehen.

womoo.de
Habt ihr euren Malibu Charming selbst konfiguriert oder stand das Fahrzeug schon fertig auf dem Hof des Händlers?
Michael
Wir haben uns das Fahrzeug neu bestellt. Wir haben daraufhin circa 8 Monate gewartet. Durch Corona mussten wir etwas länger warten, da bei Fiat die Produktion des Ducato gestoppt wurde.
Claudia
Da wir bereits eine Tour geplant hatten, haben wir dann auch etwas Druck gemacht, dass das Fahrzeug rechtzeitig ankommt. Das war dann doch sehr spannend, also ob unser Fahrzeug noch rechtzeitig dafür ankommt.
womoo.de
Kommen wir mal zur Ausstattung. Gibt es Dinge, die ihr empfehlen würdet? Oder gibt es Sachen, die ihr nicht nochmal so bestellen würdet?
Michael
Auf jeden Fall würde ich jedem eine Dieselheizung empfehlen. Ich kenne die Gasheizung noch aus den gemieteten Wohnmobilen und würde auf keinen Fall mehr mit Gas heizen wollen.
Claudia
Wie schon erwähnt, ist mir die Automatik sehr wichtig. Den beheizten Abwassertank würden wir auch jederzeit wieder so nehmen, da wir auch im Winter unterwegs sind.

Was wir nicht nochmal nehmen würden, sind die großen Wintermatten. Diese gibt es im Winterpaket von Malibu. Die Matten selbst sind wirklich gut, aber sie nehmen sehr viel Platz weg. Außerdem sind sehr schwer und lassen sich nur schlecht verstauen.
Da die Matten außen angebracht werden müssen, sind diese ebenfalls oft nass und müssen erstmal vernünftig getrocknet werden, bevor man sie wieder verstaut.

Ich denke, die Wintermatten sind sehr gut für Leute geeignet, die eine Woche am Stück an der Skipiste stehen. Da wir aber viel unterwegs sind und oft nur 1-2 Tage an einem Platz stehen, hat sich für uns die Wintermatte nicht gelohnt.

Wichtig ist zu wissen, dass die Wintermatte ein Teil des Winterpakets ist. Hier sollte man beim Kauf unbedingt ausrechnen, ob sich das Winterpaket für einen lohnt, oder ob man die jeweiligen Ausstattungsmerkmale einzeln bestellt. Der Paketpreis ist oft deutlich günstiger als die einzelnen Komponenten. Das muss jeder für sich individuell abwägen.

Michael
Eine Rückfahrkamera war für uns auch wichtig. Deshalb haben wir auch das Mediacenter und die Rückfahrkamera bestellt (Anmerkung: Das Mediacenter ist ein Autoradio, und dient auch als Bildschirm für die Rückfahrkamera).

Das Mediacenter selbst überzeugt mich nicht so sehr. Wir nutzen unsere Smartphones für die Navigation, dort haben wir immer aktuelles Kartenmaterial, es sind Verkehrsstörungen enthalten. Somit haben wir 1.000 € für das Radio bezahlt, was eigentlich nur als Bildschirm für die Rückfahrkamera dient. Ich denke nicht, dass ich das Radio nochmal so bestellen würde.

Zusätzlich haben wir die Solarvorbereitung gewählt.

Auch einen Außengasanschluss würden wir heute bestellen, wenn der vom Hersteller angeboten wird und auf der Beifahrerseite verbaut wird. Beim Chausson hatten wir einen Außengasanschluss, dieser war jedoch auf der Fahrerseite und damit irgendwie "auf der falschen Seite".

Claudia
Wir würden auf jeden Fall nochmal das Heavy-Chassis nehmen und den 160 PS Motor wählen. Das harmoniert wunderbar mit dem Getriebe. Das Auto zu fahren macht einfach Spaß!
Michael
Nachdem ich mitbekommen habe, dass die Automatik von dem deutschen Getriebespezialisten ZF stammt, konnte ich mich auch mit der Automatik anfreunden und ich muss sagen, es funktioniert wunderbar.
womoo.de
Was habt ihr an eurem Fahrzeug noch nachgerüstet oder nachrüsten lassen?
Michael
Wir haben die Aufbaubatterie getauscht. Vorher war nur eine 90 Ah Blei-Gel Batterie verbaut. Nun haben wir eine 150Ah Lithium-Batterie verbaut. Mit der alten Batterie konnten wir maximal einen Tag ohne Strom stehen, wenn die Heizung über Nacht gelaufen ist. Mit der neuen Batterie können wir ohne Probleme mindestens zwei Tage freistehen. Da wir meistens gar nicht länger an einem Ort sind, ist das für uns ideal.

Den Einbau haben wir selbst gemacht. Das war auch einfach zu erledigen, da bereits ein Schaudt Ladebooster verbaut war. Hier mussten wir nur die Ladekennlinie anpassen. Nach 2-3 Stunden Fahrt ist die Batterie meistens wieder ganz voll.

Wir hätten auch ab Werk eine Lithium-Batterie bestellen können. Im Nachhinein sind wir froh, dies nicht gemacht zu haben, da es deutlich günstiger war, die Batterie selbst zu verbauen.

Claudia
Wir möchten uns noch einen Wechselrichter anschaffen, damit wir unterwegs auch 230V-Geräte betreiben können. Dazu soll noch ein flexibles Solarpanel kommen, das wir mit Magneten bei Bedarf außen anbringen können.
Michael

Trockentrenntoilette von Airhead

Ebenfalls haben wir kürzlich die Toilette umgebaut. Vorher hatten wir die klassische Chemietoilette, jetzt haben wir eine Trockentrenntoilette. Die Toilette haben wir selbst eingebaut. Hierzu haben wir auch ein Video bei YouTube veröffentlicht, dort findet man auch alle wichtigen Links und Zubehörteile. (Teil 1 | Teil 2)

Die Toilette kann weiterhin geschwenkt werden, was uns natürlich sehr wichtig war. Für die Montage benötigt man eine Adapterplatte. Bei Instagram (@buefaulski_on_tour) kann man eine Zeichnung gegen einen Obolus bekommen, die einem dabei hilft, diese Platte zurechtzuschneiden zu lassen. Mit dieser Zeichnung sind wir zum Tischler gegangen.

Claudia
Wir haben die Trenntoilette von Airhead. Mit diesem Modell kann man weiterhin die Schwenkfunktion nutzen. Wir haben auch einen Malibu mit einer BioToi gesehen, jedoch hat uns das optisch nicht so gefallen. Die Airhead passt optisch und von der Größe perfekt in das Bad unseres Malibus.
womoo.de
Was hat euch der Einbaut der Trockentrenntoilette in etwas gekostet, mögt ihr das sagen?
Michael
In etwa 1.400 € hat uns das insgesamt gekostet. Man hätte das ganze auch etwas günstiger haben können, aber durch die Airhead und den Schwenkmechanismus sind die Kosten etwas höher.
womoo.de
Welchen Tipp würdet ihr jemanden geben, der sich auch einen Malibu anschaffen will?
Michael
  1. Der wichtigste Tipp ist, sich den Händler genau anzugucken. Unser erster Händler war leider eine Katastrophe.
  2. Schau in Foren und informiere dich, mit welchem Händler die Leute zufrieden sind.
  3. Dritter Tipp: Fahre auf jeden Fall in das Werk von Malibu/Carthago und schau dir alle Modelle in Ruhe an.
Claudia
Ich würde auch sagen, lieber 100 km weiter fahren und dafür einen vernünftigen Händler haben. Inzwischen haben wir den Händler gewechselt und sind dort sehr zufrieden.

Ein weiterer wichtiger Tipp: Man sollte mit dem neuen Fahrzeug zu Beginn ein paar Kurztrips machen für 3-4 Tage machen, um die Mängel und Fehler schnell zu finden und sich mit dem Fahrzeug vertraut zu machen.

Michael
Unser neuer Händler ist das Fahrzeughaus Schubert in Uebigau. Dieser ist Servicepartner für Malibu und Fiat. Das ist natürlich sehr praktisch für uns, da man alles aus einer Hand bekommt. Wir sind dort sehr zufrieden!
womoo.de
Stichwort Wintercamping: Wie sind eure Erfahrung im Winter mit dem Malibu – ist das Modell in euren Augen wintertauglich?
Claudia
Bisher können wir da gar nicht soviel zu sagen, denn so einen richtig kalten Winter hatten wir noch gar nicht. Der erste richtige Winterurlaub steht uns jetzt erst bevor, denn wir fahren im März nach Norwegen.

Wir waren in Südtirol bei niedrigen Temperaturen, da hat es gut funktioniert, die Heizung hat auf jeden Fall ausreichend geheizt.

Michael
Ein wenig stört mich, dass im Toilettenbereich die Heizungsrohre langlaufen und dadurch wird das Bad sehr heiß. Wir müssen daher immer die Tür zur Nasszelle offen lassen, damit die Hitze da rauskommt. Leider fehlt dann die Wärme an anderen Stellen. Ich werde jedoch nochmal versuchen, diese Stelle besser zu isolieren.

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, hinten an der Hecktür einen Vorhang oder eine Decke vorzumachen, da es dort sonst zieht. Wir haben innen Haken montiert und hängen dann eine Decke an die Haken.

Claudia
Ich würde mir wünschen, dass der Hersteller hierfür eine Lösung anbietet. Sodass man von Innen einen Vorhang vormachen kann, der während der Fahrt montiert bleiben kann.

Wie bei allen Kastenwagen zieht es an den Schiebetüren etwas rein. Dagegen hilft ein einfacher Zugluftstopper, den man vor die Tür legt. Das Gleiche mache ich an der Fahrertür. Auf die Armatur im Fahrerhaus legen wir noch eine Decke, sodass es auch für unseren Hund keine Zugluft gibt.

Wir könnten gerne nochmal nach unserer Norwegen-Tour berichten, wie es bei richtig niedrigen Temperaturen gelaufen ist.

womoo.de
Wenn ihr euch heute nochmal ein neues Wohnmobil aussuchen könntet, welches würdet ihr euch gerne angucken? Habt ihr Hersteller oder Modelle, die euch besonders interessieren?
Claudia
Aktuell sind wir zufrieden, aber vielleicht überlegen wir nochmal, wenn Michael in Rente geht. Wenn wir dann nochmal ein neues Wohnmobil kaufen würden, dann mit Allrad / 4x4. Mein Herz schlägt auf jeden Fall für Bimobil, aber auch den Hymer MLT mit 4x4, den man beim YouTube-Kanal Camperklatsch sehen kann, finde ich sehr interessant.

Den Allrad-Antrieb hätte ich schon sehr gerne, da ich ein paar Reiseziele im Kopf habe, bei denen ich mich mit 4x4 Antrieb wohler fühlen würde, aber das ist alles Zukunftsmusik.

womoo.de
Kurz gefragt: Dieselheizung oder Gasheizung?
Michael
Auf jeden Fall Dieselheizung! Gas ist für uns gar keine Option mehr – im Ausland gibt es uns einfach mehr Flexibilität und wir müssen uns nicht um Gas kümmern.
womoo.de
Michael
Wir haben einen Absorber und sind damit zufrieden. Er ist schön leise und die Kühlleistung war bisher immer ausreichend.
womoo.de
Claudia
Raumbad wollten wir von Anfang an nicht haben. Uns stört, dass man die Küche nicht nutzen kann, wenn jemand im Bad ist und auch der Zugang zum Bett versperrt ist. Das Kompaktbad vom Malibu ist für uns auch so sehr gut geeignet und bietet genug Platz.
womoo.de
Welches Zubehör würdet ihr auf keinen Fall wieder hergeben? Eure Top 3 der Sachen, die ihr sofort wieder kaufen würdet.
Claudia
Unser Dyson Staubsauger ist unverzichtbar und unser absoluter Favorit! Gerade mit einem Hund ist das ein unverzichtbarer Begleiter auf unseren Reisen.

Dann haben wir uns den Cadac Gasgrill angeschafft, den wir genial finden. Der Grill ist sehr kompakt, lässt sich gut verstauen und lässt sich mit Gaskartusche betreiben oder am Gas-Außenanschluss, wenn man denn einen hat. Leider haben wir (noch) keinen Gasanschluss außen am Fahrzeug.

Den Omnia Backofen hat und kennt ja sowieso jeder. Also den nutzen wir auch viel.

womoo.de
Welche Mängel hattet ihr an eurem Fahrzeug?
Michael
Anfangs hat der Kühlschrank "Gasverpuffungen" gemacht, die man deutlich hören konnte. Damit sind wir dann zu Dometic und die haben den Brenner getauscht.

Außerdem hatten wir Probleme mit der Fliegengittertür an der Schiebetür. Die musste im nochmal neu eingestellt werden und bisher funktioniert die ganz gut.

Ein großes Problem war noch, dass die Starterbatterie während der Fahrt nicht geladen hat. Wir sind teilweise mit leerer Batterie am Ziel angekommen. Grund hierfür soll wohl die intelligente Lichtmaschine sein. Unser neuer Händler hat dann einmal alles auseinandergebaut und die Batterie getauscht, seitdem funktioniert es. Unserer Information nach sollen viele Fahrzeuge mit 165/180 PS-Motor dieses Problem haben.

Als Tipp: Wir haben ein Voltmeter für den Zigarettenanzünder geholt, damit konnten wir dann wirklich das Problem analysieren.

Claudia
Ein weiteres Problem war der Fernseher. Der ist uns während der Fahrt einmal abgeflogen und ist dadurch kaputtgegangen. Hier wurden wohl zwei Unterlegscheiben vertauscht und damit war der Fernseher nicht mehr richtig fest. Uns wurde der Fernseher jedoch ohne Probleme ersetzt.

Eine Schwachstelle ist die Schiebetür am Bad, die ab und zu mal klemmt. Wir haben die Tür schon mal neu einstellen lassen, aber das Problem taucht immer wieder auf.

Und dann haben wir noch ein Problem, wenn wir den Boiler aufheizen. Anfangs riecht es nach verschmorter Technik. Bisher hat eine Fehleranalyse jedoch nichts ergeben.

Michael
Ja, das waren auch schon die großen Sachen. Ein paar Kleinigkeiten haben wir noch, aber die sind schnell behoben gewesen.
Claudia
Insgesamt mussten wir schon 2.000 km fahren, um die Mängel beseitigen zu lassen, das ist schon etwas nervig.
womoo.de
Kommen wir mal zu euren Reisen: Welche Tour habt ihr zuerst mit eurem Malibu gemacht?
Claudia
Wir haben zuerst eine kleine “Testreise” auf einen Ziegenhof gemacht. Damals haben wir dann gemerkt, dass es Probleme mit dem Kühlschrank gibt. Daher würde ich jedem empfehlen, eine kurze “Testreise” mit einem neuen Fahrzeug zu machen. Dann sind wir nach St. Peter-Ording, denn während Corona konnten wir gar nicht ins Ausland fahren.
womoo.de
An welches Erlebnis erinnert ihr euch am liebsten?
Claudia
An die erste Reise mit dem Wohnmobil. Wir waren in Norwegen und ich werde die Reise nieee vergessen! Ich habe die ganze Rückfahrt geheult, weil wir das Auto abgeben mussten und es war so ein tolles Erlebnis gewesen. Norwegen hat mich so überwältigt, seitdem bin ich ein absoluter Skandinavien-Fan! Das Auto nach der Reise abzugeben, war wirklich schlimm für mich. Es war so eine emotionale Reise, an dich ich mich immer wieder zurückerinnere.

Auch erwähnen möchte ich das Nordkap und die Lofoten, die haben wir auf späteren Reisen besucht! Das war auch ein absoluter Traum, wenn das Wetter mitspielt. (Anmerkung: Videos zu den Reisen von Claudia und Michael findet Ihr auch auf deren YouTube-Kanal).

womoo.de
Ich ahne es schon, aber trotzdem die Frage: Welche Touren habt ihr geplant?
Claudia
Natürlich Skandinavien. Aber ob wir es nach Norwegen und an die Lofoten schaffen, sind wir nicht ganz sicher. Diesmal möchten wir die Nordlichter sehen und fotografieren, daher wollen wir nach Lappland fahren. Vielleicht schaffen wir auch noch an die Lofoten, aber das entscheiden wir dann spontan.

In ein paar Jahren, wenn Michael nicht mehr arbeiten geht, würde ich gerne durch Afrika und die Mongolei fahren, dann am besten mit dem Allrad-Wohnmobil. Das wäre mein Traum!

Michael
Ja, vorerst erstmal Europa. Nach Griechenland würden wir auch gerne, da waren wir noch gar nicht.
womoo.de
Ihr betreibt den YouTube-Kanal “livingandtravel”, wie kam es dazu und wer schneidet eigentlich die Videos?
Claudia
Den YouTube-Kanal betreibe ich. Ich habe beruflich fotografiert und Videos kommen dem Fotografieren ja auch sehr nah.

Erst habe ich selbst nur Videos geguckt und dachte mir dann irgendwann: “Das kann ich doch auch mal versuchen”, und habe einfach angefangen. Nach und nach habe ich das dann weiterentwickelt.

Richtig toll finde ich dabei, dass ich nach der Reise die Videos schneide und mir das ganze Filmmaterial nochmal angucke. Dabei durchlebe ich die Reise nochmal.

Auch heute gucken wir ab und zu unsere alten Filme an. Im Alter, wenn wir vielleicht nicht mehr so viel reisen können, bleiben uns die Videos erhalten und wir können uns dann immer wieder in diese Zeit zurückversetzen – das ist eine wunderbare Erinnerung!

womoo.de
Vielen lieben Dank für eure Zeit! Ich wünsche euch eine ganz tolle Reise nach Norwegen und alles Gute für euch, eurem Hund und euren Camper!

Ähnliche Ratgeber
Interview mit Park4Night-Gründer Bertrand Fichter

Interviews

Interview mit Park4Night-Gründer Bertrand Fichter

Bertrand Fichter ist der Erfinder und CEO der führenden Stellplatz-App park4night. Im Interview mit womoo.de erzählt Bertrand, wie er auf die Idee kam park4night zu entwickeln, ...

16.02.2022 10 Minuten zum Lesen
Campen in der Natur

Reiseziele

Mit dem Wohnmobil nach Marokko und in andere afrikanische Länder

Gleichgültig, ob du einen Aufenthalt in Marokko, eine mehrere Monate dauernde Transafrika-Durchquerung, eine Rundreise durch Südafrika oder gar eine andere Variante planst, ...

23.06.2022 8 Minuten zum Lesen
Fähre nach Ceuta, Afrika

Reiseziele

Mit dem Wohnmobil nach Afrika übersetzen

Gleichgültig von wo aus du mit deinem Wohnmobil anreist und auch wohin du innerhalb Afrikas reisen möchtest, für uns ist die Fahrt übers Meer unvermeidbar. Da die meisten ...

23.06.2022 3 Minuten zum Lesen